Was ist Parelli wirklich?

1981 gründete der US-Amerikaner Pat Parelli sein Ausbildungsprogramm, welches er “Parelli Natural Horsemanship” nannte. Seit 1993 ist seine Frau Linda Parelli mit dabei und hat das Konzept in den vergangenen Jahren massgeblich mitgeprägt. Der Fokus des Parelli Programms liegt nicht in erster Linie auf dem Training von Pferden; vielmehr steht die Ausbildung des Menschen im Vordergrund.

„Parelli ermöglicht es auch
durchschnittlich talentierten Menschen
wirklich exzellente Resultate
mit ihren Pferden zu erreichen!“

Parelli ist keine eigene Reitart. Es ist eine Grundausbildung für Mensch und Pferd, welche auf gegenseitiger Kommunikation, auf Respekt und Vertrauen zwischen Mensch und Pferd basiert und welche die unterschiedlichen Ansprüche verschiedener Pferdetypen berücksichtigt. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Englisch oder Western reitet, ob man mit seinem Pferd ganz einfach die Freizeit verbringen möchte oder Ambitionen für den Sport hat. Es geht in erster Linie darum, das natürliche Verhalten des Pferdes besser verstehen zu lernen und dieses Wissen im Alltag anzuwenden, um Problemen vorzubeugen, bevor sie überhaupt entstehen können.

Weisst du eigentlich was Natural Horsemanship wirklich bedeutet?
Horse-Man-Ship hat eine ganz einfache Bedeutung: Das Pferd und der Mensch tun etwas gemeinsam oder gehen zusammen irgendwo hin. Man kann den Begriff grob in drei Kategorien unterteilen:

  • Chemisches Horsmanship
  • Mechanisches Horsemanship
  • Natürliches Horsemanship

Eigentlich würde man nicht denken, dass chemisches oder mechanisches Horsemanship eine grosse Rolle in unserem Alltag mit Pferden spielen. Schaut man jedoch genau hin, findet man schnell Beispiele. Wer hat nicht schon erlebt, dass Pferde zum Beschlagen oder Einladen sediert wurden? Dies sind alltägliche Situationen für chemisches Horsemanship. Auch für mechanisches Horsemanship gibt es einfache Beispiele: Alle Arten von Hilfszügeln fallen beispielsweise in diese Kategorie.

Das Parelli Programm widmet sich der Kategorie Natural Horsemanship. Der Begriff „Natural“ steht dabei für einen natürlichen Umgang mit dem Pferd. Dies bedeutet, dass der Mensch sich mit dem Wesen Pferd auseinandersetzt und bereit ist, die Dinge aus der Sicht eines Fluchttieres zu sehen, um so besser auf die natürlichen Verhaltensweisen des Pferdes einzugehen und Problemen vorzubeugen, bevor diese überhaupt entstehen können.

Schritt für Schritt zum Erfolg – sowohl am Boden, wie auch im Sattel!

Parelli Natural Horsemanship basiert auf vier Lernbereichen (die sogenannnten „Savvys“):

On Line
(Bodenarbeit mit Halfter und Seil)

Parelli_Online

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liberty
(Bodenarbeit ohne physische Verbindung durch Halfter und Seil)

Parelli_Liberty

 

 

 

 

 

 

 

 

FreeStyle
(Reiten ohne ständigen Zügelkontakt)

Parelli_FreeStyle

 

 

 

 

 

 

 

 


Finesse

(Reiten mit Verfeinerung und Kontakt)

Parelli_Finesse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dabei geht es nicht nur um das Pferd; es geht auch um die persönliche Entwicklung des Menschen sowie um seine Fähigkeiten bezüglich Kommunikation und Führungsqualitäten. Genau dies unterscheidet Parelli Natural Horsemanship massgeblich von anderen ähnlichen Ausbildungsarten, welche sich in erster Linie aufs Training des Pferdes konzentrieren.

Im Parelli Programm durchläuft man mit seinem Pferd vier Levels (Lernstufen), welche Schritt für Schritt von der Basis von Natural Horsemanship bis hin zu leistungsorientierten Grundlagen z.B. für den Sport oder für professionelle Ziele führen. Diese Levels sind logisch aufeinander aufgebaut und ermöglichen ein effizientes Studium.

» Clever: Das komplette Parelli Lernprogram im Abo!

» Besuche unser aktuelles Kurs- und Eventprogramm

» Zum Online Shop